Spiegel im fremden Wort

Lesung und Workshop am BORG Götzis mit Vladimir VERTLIB

Vladimir Vertlib, ein österreichischer Schriftsteller mit Migrationshintergrund, beschäftigt sich in seinen Romanen mit dem Thema Identität, Zugehörigkeit, Fremdsein, Migration und Exil.

In seiner Lesung am BORG Götzis trug er Texte aus seinen Büchern "Zwischenstationen", „Viktor hilft“ sowie aus seinem Beitrag zur Anthologie von Uwe Beyer, „Europa im Wort", vor. Nach dem Motto „Jeder ist ein Schriftsteller/Schriftstellerin“ konnten die Schüler/innen der 6B Klasse mit Vladimir Vertlib im Rahmen einer Schreibwerkstätte spontan selbst kreative Texte schreiben.