Lernen leicht gemacht

Schüler helfen Schüler/innen

Das Projekt „lernen leicht gemacht“ bildet einen wichtigen Baustein im Förderkonzept des BORG Götzis.  Entwickelt wurde es als Gemeinschaftsprojekt von Direktion, Elternverein, Schülervertretung und BORG-Werkstatt.  

Wichtigstes Ziel des Projekts ist die effiziente, bedürfnisorientierte und unbürokratische Hilfe bzw. Unterstützung für Schüler/innen, die Lernschwierigkeiten in einzelnen Unterrichtsfächern haben.

Zentrale Aspekte 

  1. Peer-Gruppen-Effekt: Schüler/innen, die Förderunterricht geben, kennen die jeweilige Unterrichtssituation (Klassensituation, Lehrer/innen) unmittelbar.
    Die beteiligten Personen (Geber/in und Nehmer/in) stehen in persönlichem Kontakt. Das erleichtert die inhaltliche Arbeit, weil eine gute Beziehungsebene meist von vornherein gegeben ist.
  2. Die Verwaltung übernimmt Schülervertretung und die Direktion am BORG Götzis.
  3. Durch die finanzielle Unterstützung des Elternvereins bleiben die Kosten für den Nachhilfeunterricht fair. 
  4. Das Fördermodell ist  als Gemeinschaftsprojekt aller Schulpartner angelegt.

Startbeginn des Projekts: Sommersemester 2015           

Nachhilfegeber im Schuljahr 2016/17:  Schüler/innen in  9 Fächern     

  • Englisch
  • Mathematik
  • Französisch
  • Latein
  • Biologie
  • Physik
  • Chemie
  • Deutsch
  • Geografie

Verwaltung:

Sekretariat                                                                                                                                                                                                 

Finanzierung:

Elternverein BORG Götzis                                                                                                          

Voraussetzung für finanzielle Unterstützung durch den Elternverein ist die Mitgliedschaft eines Elternteils.

Koordination:                                                                                                                                            

Direktion BORG Götzis

Downloads